Terminübersicht August 2017

Terminübersicht der vor dem Landgericht Mainz stattfindenden Strafverfahren

für den Zeitraum vom 01.08.2017 bis zum 31.08.2017

(Stand 21.07.2017)

Erstinstanzliche Verfahren:

Dienstag, den 1. August 2017

1. Strafkammer (große Strafkammer) - Saal 201 -

9.00 Uhr Räuberische Erpressung

Fortsetzung am: 02.08.2017, 9.00 Uhr – Saal 201 -

Sachverhalt:

 

Dem 26jährigen aus Worms stammenden Angeklagten wird zur Last gelegt, an einem nicht näher bestimmbaren Tattag zwischen dem 23. Mai 2016 und dem 30. Juni 2016 in Worms auf eine Gruppe Passanten, die am Haupteingang des DRK Berufsbildungswerkes gestanden haben sollen, zugegangen zu sein und sie unter Vorhalt eines Messers aufgefordert zu haben, Geld herauszugeben. Der Angeklagte soll hierbei das Messer zwei Passantinnen an den Hals gelegt haben. Der Angeklagte soll hierdurch Bargeld in Höhe von EUR 2,50 erbeutet haben.

Am 16. Juni 2016 soll der Angeklagte gegen Abend auf dem Schulhof des Bildungswerkes auf eine Gruppe von Zeugen zugegangen sein. Im Verlauf des Beisammenseins soll der Angeklagte ein Messer gezückt haben und sich sinngemäß geäußert haben, dass er die Zeugen umbringen werde, woraufhin sich die Zeugen vom Angeklagten entfernt haben sollen.

Am 30. Juni 2016 soll der Angeklagte in den Abendstunden auf dem Gelände des Bildungswerkes zwei Zeuginnen angesprochen haben. Da die Zeuginnen nicht auf die verbalen Annäherungsversuche des Angeklagten eingegangen seien, habe der Angeklagte gedroht, er werde sie umbringen. Die Zeuginnen sollen sodann geflüchtet sein und zwei Betreuer verständigt haben. Diese beiden Betreuer hätten den Angeklagten sodann zum Verlassen des Geländes aufgefordert, woraufhin der Angeklagte sie beleidigt haben soll.

Der strafrechtlich bislang nicht in Erscheinung getretene Angeklagte hat sich zu den Tatvorwürfen bislang nicht eingelassen.

Dienstag, den 8. August 2017

1. Strafkammer (Schwurgericht) - Saal 201 -

 

14.00 Uhr Versuchter Totschlag

Fortsetzungen am:         10.08.2017, 9.00 Uhr – Saal 201 -

29.08.2017, 9.00 Uhr – Saal 201 -

Sachverhalt:

Dem 26jährigen Beschuldigten wird ein versuchter Totschlag sowie gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Der Beschuldigte und sein späteres Opfer sollen gemeinsam ein Zimmer in einer Mainzer Flüchtlingsunterkunft bewohnt haben. Am Abend des 4. Februar 2017 soll der Beschuldigte zunächst mit anderen Bewohnern in einem Zimmer zusammengesessen haben, als er das Zimmer verlassen und sich ein Küchenmesser beschafft haben soll, mit welchem er sodann – nachdem er in das Zimmer zurückkam – unvermittelt auf das Opfer eingestochen haben soll. Der Beschuldigte soll das Opfer einmal in den Bauchraum gestochen haben. Er soll noch zweimal versucht haben zuzustechen, sei allerdings von zwei Bewohnern davon abgehalten worden. Das Opfer wurde noch am selben Tag notoperiert.

Zur Tatzeit soll der Beschuldigte an einer psychischen Erkrankung gelitten haben. Als Motiv für seine Tat soll der Angeklagte insbesondere angegeben haben, dass er sich ausgegrenzt und unterdrückt gefühlt habe.

Mittwoch, den 16. August 2017

1. Strafkammer (große Strafkammer) - Saal 201 -

 

9.00 Uhr Körperverletzung

Fortsetzung am: 23.08.2017, 9.00 Uhr – Saal 201 -

Sachverhalt:

Dem 28 Jahre alten Beschuldigten wird vorgeworfen, im Zustand der Schuldunfähigkeit – infolge einer psychischen Erkrankung – am 27. Oktober 2015 in der Psychiatrischen Klinik in Mainz eine Patientin sowie am 8. Juni 2016 im Flur eines Mehrparteienhauses in Mainz eine Person ohne rechtfertigende Veranlassung jeweils mit der Faust ins Gesicht geschlagen zu haben.

Der Beschuldigte hat sich zu den Tatvorwürfen bislang nicht eingelassen.

3. Strafkammer (große Strafkammer) - Saal 201 –

9.00 Uhr Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz

Fortsetzungen am: 23.08.2017, 9.00 Uhr – Saal 201 -

05.09.2017, 9.00 Uhr – Saal 201 -

 

Sachverhalt:

Zwei aus Wiesbaden bzw. Heidesheim stammenden Angeklagten wird zur Last gelegt, im Zeitraum vom 2. Juli 2009 bis zum 31. Januar 2013 über das Internet insbesondere anabole Steroide unerlaubt vertrieben zu haben. Einer der Angeklagten (49 Jahre) soll die entsprechenden Produkte aus Serbien beschafft haben, während der andere Angeklagte (37 Jahre) für den Vertrieb der Produkte über das Internet zuständig gewesen sein soll. Die diversen Produkte sollen die Angeklagten in angemieteten Lagerhallen in Wiesbaden und Frankfurt deponiert haben.

Angeklagt sind ferner die Ehefrau des 37jährigen sowie eine weitere Person (37 Jahre). Sie sollen unter Vorlage gefälschter Ausweispapiere diverse Konten bei Banken eröffnet haben, über die die Geldzahlung der Anabolika-Geschäfte abgewickelt worden seien.

Außer dem 49jährigen sind die Angeklagten bislang strafrechtlich nicht in Erscheinung getreten. Die Angeklagten haben sich teilweise geständig eingelassen. 

Dienstag, den 22. August 2017

1. Strafkammer (Jugendkammer) - Saal 201 -

9.00 Uhr schwerer Raub

Sachverhalt:

Den drei aus Saulheim stammenden Angeklagten (19 und 18 Jahre) wird ein schwerer Raub vorgeworfen. Sie sollen am 1. Mai 2016  bei ihrem späteren Opfer telefonisch Betäubungsmittel bestellt haben. Am vereinbarten Treffpunkt in einer Straße in Wörrstadt sollen sich zwei der Angeklagten versteckt gehalten haben, während der weitere Angeklagte das Betäubungsmittelgeschäft mit dem Opfer abgewickelt haben soll. Unvermittelt seien sodann die weiteren Angeklagten aus ihrem Versteck gesprungen. Zu dritt sollen sie auf den Geschädigten eingeschlagen haben. Einer der Angeklagte soll auch einen Teleskopschlagstock verwendet haben. Die Angeklagten sollen dem Geschädigten einen Rucksack entrissen haben, in welchem sich unter anderem Cannabis befunden haben soll.

Die vorbestraften Angeklagten haben die Tat im Wesentlichen eingeräumt.

Mittwoch, den 30. August 2017

3. Strafkammer (große Strafkammer) - Saal 201 -

9.00 Uhr versuchter Raub

 

Sachverhalt:

Dem 38jährigen aus Bingen stammenden Beschuldigten wird vorgeworfen, am 1. August 2016 am Binger Hauptbahnhof eine Passantin körperlich angegriffen zu haben, indem er sie am Hals gepackt und mit der Hand in den Nacken geschlagen haben soll. Er soll zudem versucht haben, der Geschädigten das Smartphone, welches sie in der Hand hielt, zu entreißen. Da sich die Geschädigte gewehrt habe, soll der Beschuldigte die weitere Tatausführung aufgegeben und sich entfernt haben.

Am 2. August 2016 soll er an einer Bushaltestelle in Bingen eine dort wartende Passantin in portugiesischer Sprache angeschrien und versucht haben, ihr in das Gesäß zu treten.

Der Beschuldigte soll zur Tatzeit an einer psychischen Erkrankung gelitten haben.

Berufungsverfahren:

Dienstag, den 1. August 2017

2. Strafkammer ( kleine Strafkammer ) - Saal 201 -

09:00 Uhr     gefährliche Körperverletzung

6. Strafkammer ( kleine Strafkammer ) - Saal 14 -

10:00 Uhr     Fahren ohne Fahrerlaubnis

Donnerstag, den 3. August 2017

6. Strafkammer ( kleine Strafkammer ) - Saal 14 -

09:00 Uhr     Verbreitung kinderpornographischer Schriften

Freitag, den 4. August 2017

2. Strafkammer ( kleine Strafkammer ) - Saal 14 -

09:00 Uhr     Verbrechen nach § 29a BtMG

12:00 Uhr     Diebstahl geringwertiger Sachen

Montag, den 7. August 2017

6. Strafkammer ( kleine Strafkammer ) - Saal 14 -

09:00 Uhr     Betrug

Dienstag, den 8. August 2017

2. Strafkammer ( kleine Strafkammer ) - Saal 14 -

09:00 Uhr     Betrug

13:00 Uhr     gefährliche Körperverletzung

3. Strafkammer ( kleine Jugendkammer ) - Saal 201 - 

09:00 Uhr     Vergewaltigung u.a.

Donnerstag, den 10. August 2017

6. Strafkammer ( kleine Strafkammer ) - Saal 14 -

10:30 Uhr     Besitz von BtM ohne Besitzerlaubnis

Freitag, den 11. August 2017

2. Strafkammer ( kleine Strafkammer ) - Saal 14 -

09:00 Uhr     gefährliche Körperverletzung

Montag, den 14. August 2017

6. Strafkammer ( kleine Strafkammer ) - Saal 14 -

09:00 Uhr     Fahren ohne Fahrerlaubnis

7. Strafkammer ( kleine Strafkammer ) - Saal 14 -

12:00 Uhr     Betrug

Dienstag, den 15. August 2017

2. Strafkammer ( kleine Strafkammer ) - Saal 14 -

09:00 Uhr     Hausfriedensbruch

Freitag, den 18. August 2017

2. Strafkammer ( kleine Strafkammer ) - Saal 14 -

09:00 Uhr     Körperverletzung

Montag, den 21. August 2017

7. Strafkammer ( kleine Strafkammer ) - Saal 14 -

09:00 Uhr     Fahren ohne Fahrerlaubnis

10:30 Uhr     Betrug

Dienstag, den 22. August 2017

2. Strafkammer ( kleine Strafkammer ) - Saal 14 -

09:00 Uhr     Vergehen nach § 29 BtMG

Fortsetzung am: 25.08.2017, 09:00 Uhr

01.09.2017, 09:00 Uhr

Donnerstag, den 24. August 2017

6. Strafkammer ( kleine Strafkammer ) - Saal 14 -

09:00 Uhr     Sachbeschädigung

Freitag, den 25. August 2017

2. Strafkammer ( kleine Strafkammer ) - Saal 14 -

09:00 Uhr     Betrug

Montag, den 28. August 2017

3. Strafkammer ( kleine Jugendkammer ) - Saal 201 -

09:00 Uhr     gefährliche Körperverletzung

Dienstag, den 29. August 2017

2. Strafkammer ( kleine Strafkammer ) - Saal 14 -

09:00 Uhr     Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

13:30 Uhr     Betrug

FORTSETZUNGSTERMINE BEREITS BEGONNENER STRAFVERFAHREN:

3. Strafkammer (große Strafkammer) - Saal 201 - 

Beginn des Verfahrens: 01.06.2017 (Verbrechen nach § 29a BtMG)

Fortsetzungen am:         07.06.2017, 09:00 Uhr, Saal 201

20.06.2017, 09:00 Uhr, Saal 201

28.06.2017, 09:00 Uhr, Saal 201

14.07.2017, 09:00 Uhr, Saal 201

07.08.2017, 09:00 Uhr, Saal 201

Beginn des Verfahrens: 25.07.2017 (Verbrechen nach § 29a BtMG)

Fortsetzungen am:         11.08.2017, 09:00 Uhr, Saal 201

14.08.2017, 09:00 Uhr, Saal 201

25.08.2017, 09:00 Uhr, Saal 201

** Ende der Liste **

Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass sich Termine kurzfristig ändern können. Terminverlegungen nach Veröffentlichung der monatlichen Terminübersicht werden nicht angezeigt. 

Bitte beachten Sie, dass für den laufenden Monat kurzfristig weitere Termine in Verfahren angesetzt werden können, die nicht in der Terminübersicht enthalten sind. Diese Termine werden in der Terminübersicht nicht angezeigt.

Medienreferent:

Bernd Hechenblaikner

Richter am Landgericht

Landgericht Mainz

Diether-von-Isenburg-Straße

55116 Mainz

Tel.: 06131 / 141 4422

Medienstelle.lgmz@ko.jm.rlp.de