Terminübersicht Juli 2021

Terminübersicht der vor dem Landgericht Mainz stattfindenden Strafverfahren

für den Zeitraum vom 01.07.2021 bis zum 30.07.2021

(Stand 28.06.2021)

Erstinstanzliche Verfahren:

 

Freitag, 09. Juli 2021

5. Strafkammer (große Strafkammer) - Saal 201 -

09:30 Uhr     Versuch der räuberischen Erpressung

 

Fortsetzungen am:     14.07.2021, 09:00 Uhr, Saal 201

                                    15.07.2021, 09:00 Uhr, Saal 201

 

Sachverhalt:

 

Dem 64-jährigen Angeklagten wird versuchte schwere räuberische Erpressung vorgeworfen. Er soll am 21.10.2019 in Mainz im SB-Bereich einer Bank einen Geschädigten, welcher dort gerade Geld abgehoben haben soll, mit einer Schreckschusspistole bedroht haben und ihn aufgefordert haben, weitere 1.000 € von dessen Konto abzuheben. Der Geschädigte soll sich geweigert haben. In der Folge sei es zu einem Gerangel gekommen, im Rahmen dessen der Geschädigte den Angeklagten zu Boden gebracht haben und ihm die Pistole entrissen haben soll. Der Geschädigte soll den Angeklagten dann dort festgehalten haben bis die Polizei eingetroffen war.

 

Der Angeklagte hat sich geständig eingelassen. Er ist bereits mehrfach vorbestraft.

 

 

 

 

Mittwoch, 21. Juli 2021

5. Strafkammer (große Strafkammer) - Saal 201 -

09:00 Uhr     Räuberische Erpressung

 

Fortsetzungen am:     26.07.2021, 09:00 Uhr, Saal 201

                                    28.07.2021, 09:00 Uhr, Saal 201

                                    29.07.2021, 09:00 Uhr, Saal 201

 

Sachverhalt:

 

Dem 28-jährigen Angeklagten wird gefährliche Körperverletzung, erpresserischer Menschenraub und schwere räuberische Erpressung vorgeworfen.

 

Er soll am 19.01.2018 in Ober-Olm zusammen mit zwei unbekannten Mittätern in seinem Fahrzeug unterwegs gewesen und auf den Geschädigten getroffen sein. Diesen soll er zunächst mehrfach beleidigt haben. Er soll zudem verlangt haben, dass der Geschädigte in das Auto steige. Einer der Mittäter soll dem Geschädigten sodann gedroht haben, ihm den Bauch aufzuschlitzen, wenn er nicht in das Auto steige. Daraufhin soll der Mittäter den Geschädigten gepackt und trotz körperlicher Gegenwehr mittels Schlag gegen den Oberkörper ins Fahrzeug gedrückt haben. Der Geschädigte soll auf der Rückbank von den unbekannten Mittätern festgehalten worden sein. Der Angeklagte soll das Fahrzeug sodann in ein Feld gefahren haben. Nachdem der Geschädigten auf Verlangen des Angeklagten ausgestiegen und durch von den beiden Mittätern links und rechts bewacht worden sein soll, soll der Angeklagte von dem Geschädigten 1.000 € bis zum darauffolgenden Freitag verlangt haben und gedroht haben ihn ansonsten abzustechen. Hintergrund sollen angeblichen Schulden des Geschädigten gegenüber dem Angeklagten gewesen sein.

 

Sodann soll der Angeklagte dem Geschädigten mit der Faust gegen den Hals geschlagen haben. Zudem soll er von dem Geschädigten die Herausgabe dessen Mobiltelefons verlangt haben. Nachdem dieser sich geweigert haben soll, soll der Angeklagte damit gedroht haben, ihm den Bauch aufzuschlitzen. Er soll den Geschädigten zudem am Hals gepackt und leicht zugedrückt haben. Unter Eindruck der Drohungen soll der Geschädigte sein Mobiltelefon sodann herausgeholt, aber noch festgehalten haben. Die unbekannten Mittäter sollen darauf gesagt haben, er werde schon sehen, was passiere, wenn er nicht loslasse. Daraufhin soll der Geschädigte dem Angeklagten sein Mobiltelefon übergeben haben sowie unter weiterer Drohung auch seinen Sperrcode. Bevor der Angeklagte und die Mittäter den Ort verließen, sollen sie erneut an die 1.000 € unter Drohung gegen das Leben des Geschädigten erinnert haben.

 

Der Angeklagte ist vielfach vorbestraft. Er hat die Vorwürfe bestritten.

 

 

 

Mittwoch, 28. Juli 2021

1. Strafkammer (große Strafkammer) - Saal 201 -

09:00 Uhr     Betruges u.a.

 

Fortsetzung am:         29.07.2021, 09:00 Uhr, Saal 201

 

 

Sachverhalt:

 

Die Staatsanwaltschaft wirft den 33 und 29 Jahre alten Angeklagten gewerbs- und bandenmäßiger Computerbetrug vor. Dem 29-jährigen Angeklagten wird darüber hinaus Urkundenfälschung vorgeworfen.

 

Die Angeklagten sollen Ende des Jahres 2018 in Mainz zusammen mit einem gesondert Verfolgten den Entschluss gefasst haben, im einzelnen noch unbestimmte Waren in diversen Online-Shops auf die Personalien nicht existenter Personen zu bestellen, um sich einen Einnahmequellen von einiger Dauer zu verschaffen.

 

Die so bestellten Waren sollen von den beiden Angeklagten sodann unter Vorlage totalverfälschter Abholvollmachten beziehungsweise verfälschter französischer oder kamerunischer Ausweisdokumente in Paketshops oder vom DHL-Zulieferer entgegengenommen worden sein, um diese für sich zu verwenden oder weiter zu veräußern.

 

In der Folge soll es im Zeitraum 18.02.2019 bis 13.02.2020 zur Bestellung von Warensendungen in 13 Fällen, wobei eine Aushändigung der Warensendung lediglich in 9 Fällen erfolgt sein soll.

 

Die Angeklagten sollen hierdurch Waren im Wert von rund 3.300 € erlangt haben.

 

Beiden Angeklagten sind bisher strafrechtlich nicht in Erscheinung getreten. Der 33-jährige Angeklagte hat sich zu den Vorwürfen nicht eingelassen. Der 29-jährige Angeklagte hat die Taten in tatsächlicher Hinsicht überwiegend eingeräumt.

 

 

 

Berufungsverfahren:

 

 

Donnerstag, 01. Juli 2021

2. Strafkammer (kleine Strafkammer) - Saal 111 -

09:00 Uhr     Falsche Verdächtigung

 

6. Strafkammer (kleine Strafkammer) - Saal 14 -

09:00 Uhr     Falsche Verdächtigung

 

Dienstag, 06. Juli 2021

2. Strafkammer (kleine Strafkammer) - Saal 14 -

09:00 Uhr     Fahrlässiger Körperverletzung

 

Dienstag, 13. Juli 2021

2. Strafkammer (kleine Strafkammer) - Saal 14 -

09:30 Uhr     Diebstahl

 

Montag, 19. Juli 2021

3. Strafkammer (kleine Jugendkammer) - Saal 201 -

09:00 Uhr     Widerstands gegen Personen, die Vollstreckungsbeamten gleichstehen u.a.

 

Dienstag, 20. Juli 2021

2. Strafkammer (kleine Strafkammer) - Saal 14 -

09:00 Uhr     Fahrens ohne Fahrerlaubnis

 

Donnerstag, 22. Juli 2021

6. Strafkammer (kleine Strafkammer) - Saal 14 -

09:00 Uhr     Sexueller Nötigung mit Gewalt

 

Montag, 26. Juli 2021

7. Strafkammer (kleine Strafkammer) - Saal 14 -

09:00 Uhr     Straßenverkehrsgefährdung

 

Donnerstag, 29. Juli 2021

6. Strafkammer (kleine Strafkammer) - Saal 14 -

13:30 Uhr     Trunkenheit im Verkehr

 

 

 

FORTSETZUNGSTERMINE BEREITS BEGONNENER STRAFVERFAHREN:

                       

 

1. Strafkammer (große Strafkammer) – Saal 201 -

Beginn des Verfahrens:         04.05.2021 (Untreue)

 

Fortsetzungen am:     06.05.2021, 10:00 Uhr, Saal 201

                                    20.05.2021, 10:00 Uhr, Saal 201

                                    01.06.2021, 10:00 Uhr, Saal 201

                                    15.06.2021, 09:30 Uhr, Saal 201

                                    24.06.2021, 09:30 Uhr, Saal 201

                                    29.06.2021, 09:30 Uhr, Saal 201

                                    01.07.2021, 09:30 Uhr, Saal 201

                                    06.07.2021, 09:30 Uhr, Saal 201

                                    08.07.2021, 09:30 Uhr, Saal 201

                                    27.07.2021, 09:30 Uhr, Saal 201

                                    03.08.2021, 09:30 Uhr, Saal 201

                                    05.08.2021, 09:30 Uhr, Saal 201

                                    10.08.2021, 09:30 Uhr, Saal 201

                                    17.08.2021, 09:30 Uhr, Saal 201

                                    19.08.2021, 09:30 Uhr, Saal 201

 

 

Beginn des Verfahrens:         22.06.2021 (Sexuelle Nötigung mit Gewalt)

 

Fortsetzungen am:     30.06.2021, 10:30 Uhr, Saal 201

                                    02.07.2021, 09:00 Uhr, Saal 201

                                   

 

Beginn des Verfahrens:         25.05.2021 (Körperverletzung)

 

Fortsetzungen am:     31.05.2021, 09:00 Uhr, Saal 201

                                    08.06.2021, 09:00 Uhr, Saal 201

                                    28.06.2021, 11.00 Uhr, Saal 201

                                    13.07.2021, 09:00 Uhr, Saal 201

 

 

5. Strafkammer (große Strafkammer) - Saal 201 -

Beginn des Verfahrens:         07.05.2021 (Verbrechens nach § 29a BtMG)

 

Fortsetzungen am:     17.05.2021, 14:00 Uhr, Saal 201

                                    21.05.2021, 09:00 Uhr, Saal 201

                                    25.05.2021, 09:00 Uhr, Saal 201

                                    31.05.2021, 09:00 Uhr, Saal 201

                                    04.06.2021, 09:00 Uhr, Saal 201

                                    22.06.2021, 14:00 Uhr, Saal 201

                                    23.06.2021, 09:00 Uhr, Saal 201

                                    25.06.2021, 09:00 Uhr, Saal 201

                                    29.06.2021, 14:00 Uhr, Saal 201

                                    19.07.2021, 09:00 Uhr, Saal 201

                                    05.08.2021, 09:00 Uhr, Saal 201

 

 


** Ende der Liste **