Pressemitteilung

Strafverfahren gegen Schweizer Staatsbürger wegen Urkundenfälschung im Zusammenhang mit der Nürburgringaffäre

Das Landgericht Mainz hatte im Mai 2018 das Strafverfahren in dem im Zusammenhang mit der Nürburgringaffäre stehenden Strafverfahren gegen einen Schweizer Staatsbürger wegen Urkundenfälschung wegen eines Verfahrenshindernisses eingestellt (vgl. Pressemitteilung vom 16. Mai 2018). Auf die Beschwerde der Staatsanwaltschaft Koblenz wurde der Beschluss der 1. Großen Strafkammer aufgehoben.

Die 1. Große Strafkammer hat nun für die Hauptverhandlung den ersten von zehn Verhandlungstagen auf den 24. Oktober 2019 festgesetzt. Die Daten der einzelnen Termine werden in der Terminübersicht für Oktober 2019 mitgeteilt, die in der letzten Septemberwoche auf der Website des Landgerichts Mainz veröffentlicht werden wird.